PR, AGENTUR & EVENT | Ulrich Taller
Lösungen und Strategien gegen den Fachkräftemangel 12. Oktober 2017
Personal Austria Logo
zu den Bildern
Wien, 12. Oktober 2017. Der Fachkräftemangel erreicht alle Branchen: Laut aktueller Studien ist der Bedarf an Informatikern, Krankenpflegekräften und Gastronomiemitarbeitern am größten. Fast jedes zweite Unternehmen steht in diesen Bereichen vor Nachwuchssorgen. Auf Österreichs größter Personalfachmesse präsentieren Unternehmen innovative Recruitinglösungen. Innovationstreiber sind die Start-ups.

Die Jungunternehmer der HR-Branche leisten ihren Beitrag zur Lösung einer der dringendsten Herausforderungen, mit denen PersonalistInnen konfrontiert sind: zahlreiche Aussteller der Start-up-Area widmen sich dem Recruiting. So ermöglicht das in Berlin ansässige Unternehmen „Talentwunder“ die rasche und zielgerichtete Analyse von Millionen Bewerberprofilen im Internet. Arbeitgeber müssen entsprechende Netzwerke, Profile und Daten nicht mehr einzeln durchforsten, sondern können stattdessen auf die umfassende Datenbank mit vielfältigen Filtermöglichkeiten zurückgreifen. Eine weitere nützliche Funktion ist die Errechnung der Wahrscheinlichkeit eines Jobwechsels. Aus unterschiedlichen Faktoren, beispielsweise der Länge der Betriebszugehörigkeit oder vorherigen Umzügen, schließt Talentwunder auf die Wechselwilligkeit von Fachkräften.

Per Empfehlung zum neuen Mitarbeiter

Mit Hilfe der App Firstbird können Stellenanzeigen viral in den sozialen Medien verbreitet werden. Damit werden Mitarbeiter, Kunden oder Universitäten zu Talent Scouts. Das Tool fördert den Aufbau eines aktiven Netzwerks und kann Geld für einen Headhunter sparen.

Aktives Talentmanagement zukunftsweisend

Auch etablierte Unternehmen wie Xing entwickeln neue Recruiting-Lösungen. Angesichts des Fachkräftemangels ist es wichtig, dass Arbeitgeber mit potentiellen neuen Mitarbeitern in Kontakt bleiben. „Man muss heute schon die Talente für morgen finden und mit ihnen Beziehungen pflegen. Unternehmen können es sich heute nicht mehr leisten, gute Talente, die vielleicht nicht direkt zum Job gepasst haben, aus den Augen zu verlieren“, erläutert Jutta Perfahl-Strilka, Director Sales & New Business DACH bei Xing. In ihrer Keynote auf der Personal Austria wird sie den „TalentpoolManager“ ihres Arbeitgebers vorstellen. „Laut unserer Studie ‚Recruiting der Generationen‘, die wir im Juni dieses Jahres präsentiert haben, möchten zwei Drittel der berufstätigen Österreicher von Recruitern kontaktiert werden, bei den Millenials sind es sogar drei Viertel. Wir sehen, dass sich Unternehmen bei den Kandidaten bewerben müssen. Das unterstreicht die Bedeutung der Kontaktpflege.“

Über die Personal Austria 2017

Die Personal Austria, Österreichs größte Fachmesse für Personalmanagement, ist Leistungsschau, Informationsquelle, Trendbarometer, Treffpunkt und Impulsgeber für das Human Resources Management. Am 8. und 9. November 2017 präsentiert die etablierte HR Plattform in Halle A der Messe Wien zum 16. Mal innovative, kreative Produkte und Trends zur Lösung aktueller Herausforderungen im Personalmanagement – von Organisationsentwicklung und Führung, über HR-Software, Recruiting und Arbeitsrecht, bis hin zu E-Learning, Weiterbildung und Training. Ein Markenzeichen der Messe ist ihr hochkarätiges Programm auf Kongressniveau. Geschäftsführer und Personalisten verschaffen sich auf der Personal Austria einen Marktüberblick und nutzen die Plattform zur Vernetzung mit HR-Experten und Berufskollegen.

Über spring Messe Management GmbH

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die Veranstaltungen von spring zu etablierten Branchenplattformen. spring-Fachmessen sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in Österreich, Deutschland, Ungarn, Russland und der Türkei vertreten.

Ansprechpartner und weitere Informationen:

Linda Dommes, PR Managerin, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +49 621 700 19-205, Fax: +49 621 700 19-19
www.messe.org

Pressekontakt:

Ulrich Taller, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel.: +43 1 524 97 07, Fax: +43 1 524 97 07-9
www.PRofessional.at

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval